Status Quo – legislatives Forumtheater

„STATUS QUO“

Ein legislativer Forum-Theaterabend über prekäre Arbeit

von der Theatergruppe Vse ali nič (Ljubljana)

Foto: (C) Erik Skoliber

Die Einführung des 12 Stunden Tags, neue Selbstständige, Minijobs, atypische Beschäftigung, Leiharbeit: Prekäre Arbeitsverhältnisse betreffen immer mehr Menschen in unserer Gesellschaft. Deswegen organisieren wir zwei legislative Forumtheaterabende: Durch interaktives Theater entstehen konkrete politische Forderungen von Betroffenen gegen prekarisierte Normalitäten. Diese werden in Kooperation mit Gewerkschaften, Anwält*innen und zivilgesellschaftlichen NGOs zu konkreten Gesetzesvorschlägen formuliert und schließlich an Entscheidungsträger*innen in der Politik weitergegen. Die Aufführungen informieren, vernetzen und setzen aktivistische Akzente gegen prekäre Arbeit, die wir allzu oft einfach nur hinnehmen.

Ziele:

  • interaktive, spielerische Diskussion zum Thema prekäre Arbeit öffnen
  • konkrete Lösungsvorschläge als Gesetzesentwürfe formulieren
  • legislatives Theater als Form nach Österreich bringen
  • Vernetzung von Akteur*innen rund um das Thema prekäre Arbeit in Wien (u.a. mit Infoständen)
  • Prekäre Beschäftigungsverhältnisse sichtbar machen
  • Neue Handlungsmöglichkeiten erspielen

 

Termine:

  • Samstag 20. Oktober 2018: VHS Landstraße Theater LaWie, Eintritt: freie Spende (Uhrzeit wird noch bekannt gegeben)
  • Planungstreffen mit Kooperationspartner*innen: 25.9.2018 (weitere Informationen auf Anfrage)

Sie haben Interesse am Thema und möchten mitwirken? Werden Sie Teil vom Kooperationsnetzwerk.

Kontakt: office@tdu-wien.at

Weitere Information zur Theatergruppe Vse ali nič

Presseinformation Status Quo

Inhalt der Seite wird laufend ergänzt.

 

Das Projekt wird gefördert durch die HochschülerInnenschaft der Universität Wien