Playing My Own Gender

Hast du genug davon, dass andere dir sagen wie du dich als Bursche*/junger Mann* oder Mädchen*/junge Frau* verhalten sollst? Magst du dich mit anderen Jugendlichen kreativ darüber austauschen woher diese ganzen Geschlechterrollen kommen und was ihr dagegen tun könnt? Hast du Lust auf etwas Neues und willst online Theater spielen?

Theater im Lockdown? Ja, es geht! Schalte deine (Laptop/Handy)-Kamera ein und wir öffnen für dich einen virtuellen, spielfreudigen Raum für Theaterproben rund um das Thema Geschlechterrollen. Gemeinsam mit anderen Jugendlichen erarbeitest du ein interaktives Stück. Dabei könnt ihr herausfordernde Situationen aus eurem echten Leben auf der (online-)Bühne zeigen. Dein Publikum hat bei der Aufführung die Möglichkeit, in die Szene einzusteigen und selbst auszuprobieren, wie man die Situation beeinflussen und verändern kann. Du brauchst keine Vorerfahrung mit Theater!

Immer Dienstags von 17-19 Uhr am 9.3., 16.3., 23.3., 30.3., 6.4., 13.4. und 20.4.

Für Jugendliche von 15-25 Jahren
Die Workshops sind für dich kostenlos! 🙂 Wir freuen uns über deine Anmeldung per Nachricht oder Email!

Wenn du mehr wissen möchtest, dann schreib uns oder ruf uns an:
Sophie: 0680/2245487, Linda: 0670/2042911, linda.raule@tdu-wien.at
www.tdu-wien.at/playingmyowngender

Zur Ausschreibung als pdf

Die Veranstaltung findet im Rahmen des EU-Projekts Rhizome against Polarization statt, das zum Ziel hat, Polarisierung und gewaltbereiten Extremismus zu verhindern und den sozialen Zusammenhalt zu stärken. Bezugnehmend auf Ziel 5 “Förderung der Geschlechtergleichstellung” des Zivilgesellschaftlichen Aktionsplans zur Extremismusprävention von Südwind, sensibilisiert das Theaterprojekt “Playing my own gender” zu Themen rund um die Geschlechtergerechtigkeit.

artwork u flyer © Veronika Vitovec