Veranstaltungen

Nov
21
Do
Weiterbildung Schatten_Theater: TdU, Schatten & queer-feministische Perspektiven @ Institut für Freizeitpädagogik (ifp, wienXtra)
Nov 21 um 09:00 – 17:00
Nov
22
Fr
Weiterbildung Schatten_Theater: TdU, Schatten & queer-feministische Perspektiven @ Institut für Freizeitpädagogik (ifp, wienXtra)
Nov 22 um 09:00 – 17:00
Nov
26
Di
Queere Theater Gruppe (wöchentl.) @ WUK Wien, Raum Flieger
Nov 26 um 18:00 – 21:00
Nov
28
Do
Resilient Revolt – Theaterwerkstatt für Klimagerechtigkeit @ Mühle Nikitsch
Nov 28 um 10:00 – Dez 1 um 17:00
Resilient Revolt - Theaterwerkstatt für Klimagerechtigkeit @ Mühle Nikitsch

RESILIENT REVOLT – Theaterwerkstatt für Klimagerechtigkeit

ENGLISH BELOW

Suchst du nach unkonventionellen, kreativen Wegen, wie wir die Klimakrise verhandeln können?
Mag dein Widerstand manchmal auch lustvoll und spielerisch sein?
Suchst du nach einem Raum, in dem du dich mit Anderen über die Klimakrise austauschen, Kraft schöpfen und Verbindungen aufbauen kannst? Verstehst du Klimawandel als ein Problem globaler Gerechtigkeit?

Was beschäftigt DICH in der Klimakrise? Welche Geschichten möchtest du über die Klimakrise erzählen? Was gibt dir Antrieb, Motivation und Hoffnung dich für Klimagerechtigkeit zu engagieren? Was bedeutet es für dich radikal zu sein? Und was lässt dich (ver-)zweifeln, was sind Herausforderungen und Hindernisse in dir und im außen, die dich davon abhalten aktiv zu werden?

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

Wenn dich diese Fragen interessieren und beschäftigen, laden wir vom TdU Wien in Kooperation mit dem GLOBAL 2000 Team*Aktiv dich zu einer offenen, kritischen und lustvollen Theaterwerkstatt vom 28.11.-1.12. in der Mühle Nikitsch (Burgenland) ein. Die Theaterwerkstatt soll ein gemeinsamer Lernraum sein, in dem wir mit theatralen Methoden (vor allem aus dem Theater der Unterdrückten) gemeinsam die multiplen Krisen, unsere Rolle(n) darin und den Wegen zu mehr Klimagerechtigkeit und Resilienz beforschen.

ZIELE
Während der Theaterwerkstatt werden wir ein Forumtheaterstück erarbeiten, das am 4.12.2019 im GLOBAL 2000 Büro in Wien gezeigt wird. Diese Theaterwerkstatt soll Ausgangspunkt sein für die Gründung eines Resilient Revolt Theaterkollektivs in Wien.
Resilient Revolt ist eine europäische Theater der Unterdrückten (TdU) – Bewegung, die im Sommer 2019 in Slowenien in einer Theater-Residence mit Aktivist_Innen und Theatermacher_Innen aus ganz Europa gegründet wurde um die Klimagerechtigkeitsbewegungen auf künstlerische Weise zu unterstützen und mehr politisches Bewusstsein angesichts der Klimakrise zu schaffen.

ANMELDUNG
Wenn du neugierig geworden bist, dann schreib uns bitte bis 8.11.2019 eine Email an joschka.koeck@tdu-wien.at und sophie.baumgartner@tdu-wien.at , in der du folgende Fragen beantwortest:
→ Was ist deine Motivation bei der Theaterwerkstatt mitzumachen?
→ Was beschäftigt dich am meisten in Bezug auf die oben gestellten Fragen?
→ Wie stehst du zu der Möglichkeit Teil eines Theaterkollektivs für Klimagerechtigkeit zu werden? Mit welchen (zeitlichen) Ressourcen?
Es gibt Platz für maximal 25 Teilnehmer_Innen – Schreib uns deshalb sobald wie möglich, Deadline für Anmeldungen ist der 8.11.2019. Wir melden uns kurz danach bei dir mit verbindlicher Zu- oder Absage.

Wir suchen aktiv nach Menschen, die sich für Klimagerechtigkeit interessieren, aber nicht aus der weißen, akademischen Mittelschicht kommen: Migrant_Innen, Queers, Arbeiter_Innen, People of Colour und Menschen, die von der Gesellschaft behindert werden very welcome!

Bitte leitet diese Einladung auch an Menschen in deinem Freund_Innen und Bekanntenkreis weiter.

KOSTEN
Die Theaterwerkstatt findet zum Selbstkostenpreis statt, ihr zahlt also nur für die Deckung von Unterkunft und Verpflegung. Dafür sind die Kosten pro Person für vier Tage 100€, was auch das Essen und die Unterkunft für die Leitung und die Kochenden beinhaltet.
Wir arbeiten nach Prinzipien der solidarischen Ökonomie: Wer mehr geben kann, gibt mehr, damit Menschen, die sich die Werkstatt sonst nicht leisten könnten auch teilnehmen können.

ORT:
Mühle Nikitsch, Burgenland
https://muehlenikitsch.net/

ZEIT:
Donnerstag, 28.11.2019, 10 Uhr – Sonntag 1.12.2019, 17 Uhr
Aufführung in Wien, 4.12.2019 (zum Proben bitte ab 16:30 freihalten, Aufführung ab 19:00)
Nachtreffen in Wien, 5.12., 19 Uhr
Foto: Erik Skoliber (SI)
🌍 🐢🐦🐮🐍🐒🐳

ENGLISH VERSION:

RESILIENT REVOLT – Theatre workshop for climate justice

Are you looking for unconventional, creative ways of negotiating about the topics related to climate crisis?
Would you like your resistance to be pleasurable and playful?
Are you looking for a space where you can exchange views on the topic of climate crisis, gain strength, and build connections? Do you understand climate change as an issue of global justice?

What concerns YOU in the climate crisis moviment? Which stories about the climate crisis would you like to share? What gives you drive, motivation and hope to engage in the topic of climate justice? What does it mean for you to be radical? And what makes you doubt these issues, what are the challenges and obstacles you see in yourself and in the outside that prevent you from becoming active?
~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
If you are interested and concerned with these questions, we, Theater of the Oppressed Vienna in cooperation with the GLOBAL 2000 Team *, invite you to get involved in an opened, critical and pleasurable theater workshop from 28.11.-1.12. in Mühle Nikitsch (Burgenland). The theater workshop should be a common learning space in which we use theatrical methods (mostly from the theater of the oppressed) to investigate multiple crises, our role(s) therein, and the ways to expand climate justice and resilience.

TARGETS
During the theater workshop we will work on a forum theater piece which will be shown on 4.12.2019 in the GLOBAL 2000 office in Vienna. This theater workshop should be the starting point for the founding of a Resilient Revolt theater collective in Vienna.

Resilient Revolt is a European Theatre of the Oppressed movement which was founded in Summer 2019 in Slovenia with activists and performers from all over Europe. It sets out to support climate justice movements with the arts and create more consciousness around the climate crises.

REGISTRATION
If you are curious about this opportunity, please email to joschka.koeck@tdu-wien.at and sophie.baumgartner@tdu-wien.at until the 8th November 2019, and provide your answer to the following questions:
→ What is your motivation to join the theater workshop?
→ What concerns you most about the questions above?
→ What do you think about the possibility of becoming a part of a theater collective working on climate justice? What are your time resources?

We have space for a maximum of 25 participants – please contact us as soon as possible. Application deadline is 8th November 2019. We will contact you shortly afterwards with a letter of confirmation or refusal.

We are actively looking for people who are interested in Climate Justice but are not from white academic middle classes: Migrants, Queers, workers, people with mixed abilities and people of colour very welcome!

Please also forward this invitation to friends!

COSTS
The theater workshop is for free. You only have to pay for covering accomodation and food!
The cost to cover food and venue for one person for four days will be 100€. This also includes covering the expenses for the hosts and the cooking people.
The theater workshop operates on the principle of solidarity economy. Who can give more, gives more, so that those who cannot afford the (full) cost can also participate.

VENUE:
Mühle Nikitsch, Burgenland
https://muehlenikitsch.net/

TIME:
Thursday, 28th November 2019, 10 am – Sonntag 1st December 2019, 5pm
Performance in Vienna, 4th December 2019 (reserve time for rehearsals from 16:30, Performance from 19:00)
Reflection meeting in Vienna, 5th December 2019, 7pm

Foto: Erik Skoliber (SI)

Dez
4
Mi
Resilient Revolt – Forumtheater für Klimagerechtigkeit @ Global 2000 Büro
Dez 4 um 19:00 – 21:00
Resilient Revolt – Forumtheater für Klimagerechtigkeit @ Global 2000 Büro

Wie können wir mit den existenziellen Herausforderungen durch den Klimawandel umgehen? Wie können wir persönlich und als Gesellschaft an Handlungsfähigkeit gewinnen? Was sind sozial gerechte Lösungsvorschläge für den Klimawandel? Wie stoppen wir die unaufhaltsame Ausbeutung der Ressourcen dieser Erde? Wie sieht eine nachhaltige und solidarische Lebensweise aus? Und was steht einer fortschrittlichen Klimapolitik in Österreich und global im Weg?

Parallel zur UN-Klimakonferenz, die von 2.-13. Dezember in Madrid stattfindet, verhandeln wir am 4.12.2019 die Klimakrise selbst – in einem Forumtheater. Und dazu laden wir euch alle herzlich ein!
Das Forumtheater für Klimagerechtigkeit ist eines der Ergebnisse der Resilient Revolt Theaterwerkstatt, die von 28.11.-1.12. stattfindet. Das Stück beschäftigt sich mit Fragen und Problemen rund um die Klimakrise und Klimagerechtigkeit. Und dann seid ihr gefragt: Macht Vorschläge und interveniert, um Hoffnung angesichts der Vielfachkrisen rund um das Klima zu gewinnen, und konkrete Wege aus der Klimakrise zu erarbeiten.

Du willst wissen was Forumtheater ist? – eine kurze Beschreibung dazu findest du hier: http://tdu-wien.at/tdu-wien/techniken/

Updates zur Veranstaltung auf Facebook: https://www.facebook.com/events/759517334565334/ 

Jede*r ist willkommen und wir freuen uns auf einen spannenden Abend mit euch!!!

******* HARDFACTS *******

Wann: 4.12.2019
Wo: GLOBAL 2000 Büro, Neustiftgasse 36, 1070 Wien

ABLAUF:
18:30 Einlass
19:00 Forumtheater-Aufführung
20:30 Gemeinsamer Ausklang

*****************************

Foto (c) Erik Skoliber